Kurzimplantat

Kurzimplantat statt Sinuslift

Neue Kurzimplantate ermöglichen ohne langwierige Operation und Knochenaufbau (Sinuslift) wieder eine feste Versorgung.

Für welche Patienten sind Kurzimplantate geeignet

  • Stark resorbierte Kiefer
  • Begrenztes Knochenangebot
  • Kompromittierte Knochenqualität

Vorteile für den Patienten

  • Kürzere Behandlungszeit
  • Schnellere Einheilung, weniger Schmerzen
  • Geringeres chirurgisches Trauma
  • Geringere Kosten

Nachweis des Erfolges in wissenschaftlichen Studien

Wissenschaftliche Studien über einen Nachbeobachtungszeitraum von 5 Jahren zeigen die Gleichwertigkeit von Kurzimplantaten zu herkömmlichen Implantaten.

SLOTTE at al, Four-Millimeter-Long Posterior-Mandible Implants: 5-Year Outcomes of a Prospective Multicenter Study

Das Material, eine Titan-Zirkonium Legierung, zeichnet sich durch herausragende Eigenschaften der Einheilung in den Knochen aus. Die Oberfläche ist hydrophil (Benetzung durch Flüssigkeiten). Die chemisch aktiven Eigenschaften der Implantatoberfläche gestatten eine grössere zugängliche Oberfläche für eine verbesserte Blutprotein Adsorption und Bildung des Fibrinnetzwerkes.


Wie kurz ist ein Kurzimplantat

Ein Reiskorn hat etwa 4 mm Länge, im Bild oben im Grössenvergleich mit einem Kurzimplantat.

Fallbeispiel aus unserer Ordination

Implantat 4 mm im Jahre 2015
Implantat 4 mm 3 Jahre später

3D Navigation als Sicherheit

Die dreidimensionale Planung der Implantatposition gibt vor allem bei reduziertem Knochenangebot die Möglichkeit die Entscheidung über Knochenaufbau oder Kurzimplantat nach objektiven Kriterien zu treffen. Mit 3D Navigation wird die Planung exakt umgesetzt.

Biologischer Knochenaufbau

Eine Alternative zum herkömmlichen Sinuslift ist der biologische Knochenaufbau.