Smile Design in 3D

Mit dem von uns erweiterten Smile Design Verfahren kombinieren wir zur Planung und Visualisierung der geplanten Versorgung auch einen 3D Scan des Gesichts. Durch dieses neue 3D Verfahren ist eine photorealistische Simulation des zu erwartenden Behandlungsergebnisses möglich.

In unserer Ordination ist Smile Design ein Baustein für die Planung der fazialen Ästhetik wobei auch psychomorphometrische Kriterien berücksichtigt werden.

Durch die Kombination mit einem enoralen 3D Scan sind wir in der Lage  nach Planung und Simulation eine Probebrücke oder Probeprothese in 3D auszudrucken.

Ästhetische Planung des Lachens

Checkliste Ästhetik

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie (Psychomorphometrische Planung der fazialen Ästhetik) haben wir Fragebögen und weitere Testverfahren entwickelt.

Fragebogen 1 Smile Design
Fragebogen NYU
Fragebogen 2 Smile Design
Fragebogen NYU

Wir zeigen das Ergebnis schon vor der Behandlung und erkennen mögliche Problemzonen

Dr. Michael Truppe

Backward Planning

„Backward planning“ bezeichnet ein Verfahren um die Krone oder Brücke vor der Planung der Implantate zu planen, also „backward“ von Krone zu Implantat.

Insbesondere nach Zahnextraktion im Oberkiefer kann es zu einem Verlust von Knochen kommen, und damit eine Änderung der Relation Zahn zu Kiefer. Durch die 3D Analyse haben wir die Möglichkeit solche Problemzonen rechtzeitig zu identifizieren.

Beispiel einer 3D Smile Design Planung