3D Navigation bei WSR

Eine Wurzelspitzenrektion (WSR) kann notwendig werden wenn eine Wurzelkanalbehandlung nicht erfolgreich war.

Bedingt durch die Anatomie ist zum Beispiel im Oberkiefer nahe der Kieferhöhle eine Operation anspruchsvoll. Andererseits kann es die letzte Möglichkeit darstellen den Zahn zu erhalten.

Das übliche Vorgehen ist dass in Lokalanästhesie das Zahnfleisch aufgeklappt und eine kleine Öffnung in den Kieferknochen gefräst wird. Den Zusammenhang zwischen Erfolgsquote der Resektion und dem Einsatz moderner Methoden wie Lupe oder OP Mikroskop weist eine Metastudie nach.

Die 3D Navigation ist das derzeit modernste Verfahren. Der Vorteil für den Patienten ist ein minimal invasives Verfahren mit höchstmöglicher Präzision. Das Vorgehen bei Planung und Umsetzung ist ident einer Implantatnavigation.

Wir arbeiten bei allen medizinischen Indikationen mit 3D Navigation, und setzen diese auch bei einer Wurzelspitzenresektion ein.

Eine Studie der Universitätszahnklinik in Wien (Guided Modern Endodontic Surgery: A Novel Approach for Guided Osteotomy and Root Resection) stellt ebenfalls die Vorteile dieser Methode dar.

Fallbeispiel Oberkiefer Zahn 17, 3D Navigation Wurzelspitzenresektion


Weitere Informationen über eine herkömmliche Wurzelspitzenresektion auf NetDoktor.